S3E1 – The Making of Hier & There

S3E1 - The Making of Hier & There
/

Welcome to Season 3 of the GAI’s Podcast.

In this episode, Erin Hart and Gunther talk about the beginning of 2021 and the GAI’s plans for the year. We are also taking you behind the scenes, talking about the making of the Hier & There, we’re also sharing some “secrets” with you, an update on the annual fundraiser, and we’re pre-listening to a pilot project that’s recorded in German. If you want to read along, here is the text:

Die Steinsuppe

Es war einmal ein alter Mann, der hatte kein Haus zum Schlafen und kein Geld, sich Essen zu kaufen. Er wanderte über die Landstrassen, und wenn er in ein Dorf kam, fragte er die Bewohner, ob sie nicht einen Bissen für ihn übrig hätten und ob er nicht in einer alten Scheune übernachten dürfe.

Eines Tages hatte sich der alte Mann in einem Wald verlaufen, er irrte drei Tage und drei Nächte durch den Wald, bis er endlich wieder herausfand und in ein Dorf kam. Was war der alte Mann da hungrig und müde!

Er klopfte am ersten Haus und geriet an eine Frau: “Sie wünschen?”

“Ich bin drei Tage durch den Wald geirrt. Haben Sie vielleicht einen Bissen für mich übrig und ein Plätzchen zum Schlafen?”

“Da könnte ja jeder kommen!” schimpfte die Frau und warf die Tür zu.

Der alte Mann ging weiter und kam zu einem Gemüseladen. Im Laden fragte er den Händler: “Ich bin drei Tage durch den Wald geirrt. Haben Sie vielleicht einen Bissen für mich übrig und ein Plätzchen zum Schlafen?”

“Klar, kannst du haben,” meinte der Händler. “Aber nur gegen Bares.”

Und als der alte Mann nur den Kopf schüttelte, lachte er: “Umsonst ist nur der Tod!” und jagte ihn vor die Tür.

Der alte Mann ging weiter…

Source: Johannes Merkel – https://www.stories.uni-bremen.de/leute/steinsuppe.html